Herbst 2014

Nun kommen wir zu dem Gedanken, der von einem Traum, ja zu einem Plan wurde. Wir haben Herbst 2014. Und erstmals erzählte ich Klaus von meiner Idee - er ist sofort begeistert. Es wurde unser Plan:

In 5 Jahren wollen wir uns ein Segelboot kaufen - und mit ein bisschen gesundheitlichem Glück unseren Lebensabend solange wie möglich am Mittelmeer verbringen – Seitdem verschlingen wir Reiseberichte und Segelliteratur.

 

Klaus nimmt kurzfristig im Oktober noch an einem Skippertörn teil. Ich fliege nicht mit, dafür reicht das Geld dieses Jahr nicht mehr.

 

Zwangsläufig beschäftigt man sich mit dem Booten auf dem Markt, schaut, was kann man sich leisten. Hier fallen nicht nur die Anschaffungskosten sondern auch der Unterhalt, die fortlaufenden Kosten ins Gewicht.

Was kostet ein Liegeplatz: wir lernen, dies ist abhängig von der Grösse und ab 12m gehen die Preise stark nach oben.

Jeder Meter Boot bedeutet mehr Pflegeaufwand, dementsprechend höhere laufende Kosten.

Wollen wir einen Rumpf aus Holz , Stahl oder GfK - was sind die Vor- und Nachteile?

Wie alt darf ein Boot noch sein?

Wir wollen keine Rennziege, einen guten Kompromiss aus Bequemlichkeit und Geschwindigkeit.

Ja und oft belächelt wird Klaus' Wunsch nach Stehhöhe zumindest in der Kombüse, was bei seinen 1.92 garnicht so einfach zu finden ist. Auch an der Kojen länge scheitert es oft.

 

Wir treten bei Facebook der „Segeln“ Gruppe bei und holen uns hier viele Ideen , bekommen Tipps und Ratschläge.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0