· 

Dziwnów Marina, Basen Zimowy

Dziwnów Sonnenuntergang
Einfahrt in die Dziwna

Dziwnów,PL

54° 01’10 N 14° 44’12 E

 

 

In Dziwnów hat sich in den letzten 10 Jahren viel getan. 

 

Es gibt nach wie vor das Basen Zimowy(Fischereihafen). Dieses ist der erste Hafen, den wir backbord sehen, wenn wir von der Ostsee kommen. Dieser wurde grunderneuert. Alles ist gepflastert. Man trägt also nicht mehr Sand und Steinchen an Bord, wie früher. Man kann hier längsseits an der Mole gegenüber dem Seenotrettungskreuzer festmachen. Es gibt Strom und Wasser, welches im Preis inbegriffen ist. Wenn man allerdings die Sanitäranlagen und das WLan in Anspruch nehmen möchte, muss man bis zur neuen Marina laufen. In dieser muss man sich auch beim Hafenmeister anmelden. Beide Häfen sind Kamera überwacht.

 

Im Basen Zimowy kann man morgens frischen Fisch bei den Fischern kaufen. Jedes Boot spezialisiert sich auf eine Sorte. Sehr positiv haben wir erlebt, dass die Fischer nachts und am frühen morgen sehr leise und langsam in den Hafen fahren. 

 

Tipp: Geht man am Hafen die Strasse hoch und dann rechts (Foto) dann gibt es rechter Hand eine typische polnische Garküche (geöffnet von 12-17 Uhr) Hier gibt es leckere polnische Hausmannskost, dass man auch mitnehmen kann. Man zahlt nach Gewicht.

Lässt man den Fischereihafen backbords liegen kommt danach die neue Marina Dziwnów. Die Marina ist in Hufeneisenform gebaut und so wie ich das erkennen konnte, liegen die grösseren Boote Backbord. Es gibt Fingerstege. Strom und Wasser. Ein Café. Das Hafenbüro ist zumindest in der Saison 24 Std. besetzt. Die Hafenmeister waren sehr freundlich. Tags über war, zumindest, als wir da waren, immer eine Dame im Büro, die half zu übersetzen. Die Toiletten sind 24 std. geöffnet. Wenn man Duschen möchte, bezahlt man dies pro Person/Duschen gleich zu Beginn und kann sich dann jeder Zeit die Schlüssel zur Dusche abholen.

Wenn man das Hafenareal verlässt und links die Strasse hochgeht, findet man auf der Querstrasse links auch gleich einen kleinen Laden, der schon ab 7:00h geöffnet hat und wo man unter anderem Brötchen/Brot bekommt.

Leider ist die Marina immer sehr schnell voll. Man kann an der Aussenmole (auch im Päckchen) festmachen oder auf den Fischerhafen ausweichen. Das würde ich empfehlen, da auf der Dziwna Schwell entstehen kann.  Bleibt man 2 Nächte oder länger, besteht die Möglichkeit, morgens in die Marina zu verholen.

Abgesehen vom Strand ist auch Kamien Pomorski, eine alte Hansestadt, ein lohnendes Ziel. Die Stadt liegt im Camminer Bodden und kann nach Öffnung der Klappbrücke erreicht werden. Auch hier wurde die Marina saniert.

Anlaufen Dziwnów von der Ostsee

 

 Wie überall in Polen gilt, auslaufende Schiffe haben Vorrang. 

 

Es wird empfohlen sich bei Port Control Kanal 12,16,71 anzumelden. Die Einfahrt in die Dziwna ist sehr übersichtlich, falls also keine Antwort kommt, kann man getrost einlaufen.

 

Es ist wichtig sich genau an die Betonnung und näher zur West Mole zu halten, da es eine sich verändernde Sandbank vor der Ost Mole gibt.

Blick auf dem Echolot kann nützlich sein.

Querströmung im Fluss

 

Bei Wind ab 6 Bft W oder NW und Wellen über 1m soll die Einfahrt gefährlich sein.

Jörn Heinrich empfiehlt für diese Situation in seinem Buch «Küstenhandbuch Polen und Litauen»: Möglichst mit starker Maschine, geschlossenem Niedergang und gesetztem Vorsegel anlaufen, da dann eine achterliche Welle, am stärksten bei West, vor der Einfahrt bricht.

 

Segel kann in etwas geschützterem Fluss geborgen werden.

 

Strom in der Dziwna gut ein Knoten.

 

Man kann Dziwnów auch vom Stettiner Haff über Wollin erreichen, wenn die Gesamthöhe nicht 12m überschreitet. 

 

Marina Dziwnów Ch 10,71

 

Fingerstege für Boote bis 12m

Wifi

Fahrradverleih am Hafen fragen

Motorroller im Ort zu mieten

Supermarkt in der Nähe der Marina

 

Strom und Wasser im Preis von Zloty 40 (29ft) inkludiert

Dusche 2.50 Zl

 

Bei der Ausfahrt gen Osten Infos zu Sperrgebiet 12 erfragen, oder auf der Homepage schlau machen. Siehe auch: Segeln an Polens Küste

 

Alle Angaben ohne Gewähr Stand 2019

Kommentar schreiben

Kommentare: 0