Winterlager 16/17

Wie war noch gleich der Spruch mit dem Boot und dem Geld ?!

 

Nach dem wir im Winter 2015/16 die offensichtlichen Dinge an der FairLady in Angriff genommen haben, werden diesen Winter die Dinge angegangen, die uns in der Saison 2016 aufgefallen sind. Wir haben uns einiges auf die „to do Liste“ gesetzt und um das zu 

stemmen, verzichten wir auf unseren Winterurlaub.  –  Auch, wenn es einen hohen finanziellen Einsatz bedeutet, lassen wir die Arbeiten zu meist vom Fachmann ausführen. Wenn Du Dein Boot nicht gleich um die Ecke liegen hast und am Wochenende schrauben kannst, kostet es Dich Deinen Urlaub, und den möchten wir doch möglichst auf dem Wasser und nicht in der Werkshalle verbringen. Nach dem Zitat von Unbekannt: „Mit ein bisschen Glück, haben wir noch 20 gute Sommer

·       - Kugelhahn zum Borddurchbruch, Salzwasserversorgung getauscht und Durchmesser verdoppelt

Wir konnten die Toilette nicht spülen und haben uns immer mit einem Wassereimer ausgeholfen.

Im Zuge des Austausches stellten wir fest, das

·      - Alle Schläuche des Toiletten Systems getauscht werden müssen. Sie sind bestimmt in den 34 Jahren noch nie getauscht worden und total verhärtet. Dann haben wir

·      die Toilette gleich auch erneuert.

 

·     

- I     - Im Zuge der Sanierung des Vorschiffsbelages haben wir uns auch für neue Decksluken entschieden. – Eine gute Entscheidung, denn beim Ausbauen der Luken, stellten wir fest, dass das GFK darunter sanierungsbedürftig ist.

·             -Der Solarlüfter für die Heckkabinen wird auch erneuert, da er nicht mehr funktioniert.

 

 

·      - Das Bugstrahlruder, welches auf der Bordstrom Batterie hängt, wird auf die Motor Batterie gelegt

·      - Relay für Automatische Umschaltung von voller Motorbatterie auf Bordbatterie

·      - Wir haben uns für eine Ankerleine mit Bleileinen Vorlauf entschieden. Wir haben eine Ankerwinsch, die dafür konzipiert ist und mir gefällt auch die Idee nicht immer die schwere Kette wuchten zu müssen

·   

 

Und dann kommen noch die Dinge, die das Leben angenehmer machen und deshalb notwendig sind ;-)

·       - Die Winga hat unter dem Steuersitz einen Platz für ein Kühlfach. Da die FairLady die letzten 33 Jahre nur als Daysailer benutzt wurde, hatte sie dort nur eine winzige elektrische Kühltasche stehen. Diese wollten wir durch eine Formatfüllende ersetzen. Nachdem ich mir auf Messen die Füße wund gelaufen, Kataloge gewälzt, Facebook Segler Gruppe gelöchert habe und wir keine passende gefunden haben, stolpere ich ausgerechnet bei AWN über ihre Hausmarke, die wie für uns gemacht, passt. –FREU!!!

 - Auf meiner TO-DO Liste steht noch der Zuschnitt der AquaStop Matratzen-

 unterlagen welche, unter die Matratze gelegt, eine maximale Luftzirkulation      gewährleisten und somit Nässe und Stockflecken an den Matratzen  verhindern soll. - Ich lasse mich überraschen.

hier der Link:   aqua-stop-matratzenunterlage-rutschhemmend

·      - Matratzen Topper für mehr Komfort beim Schlafen lasse ich mir auch noch anfertigen. Dafür fertige ich die Schnittmuster an und sende sie zum Hersteller, in der Hoffnung sie bis zu unserem Saisonstart zu haben....daraus wird leider nichts.

  hier der Link: matratzentopper

 

             Zu beiden werde ich dann später noch mal ausführlich berichten.

 

Am Ende stehen dann noch die üblichen Saisonarbeiten:

·       - Boot waschen, wachsen und polieren, Fender reinigen, Antifouling streichen, innen alles abwaschen und reinigen, soweit das die, noch nicht abgeschlossenen, Arbeiten auf der FairLady es zulassen

 

Und mit jedem Handgriff wächst die Sehnsucht bald wieder auf dem Wasser zu sein.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0