Wladyslawowo Hafen/Marina, Polen

mehr lesen 0 Kommentare

Marina Leba, Polen

Polens Küste, Leba
Einfahrt in die Leba
mehr lesen 0 Kommentare

Darlowko - Marina Darlowo, Polen

Darlowko
Einfahrt in die Wieprza - auslaufende Boote haben immer Vorfahrt
mehr lesen 0 Kommentare

Marina Kolobrzeg, Polen

Kolobrzeg, Polen , Hafenbeschreibung
Strandpromenade und Leuchtturm von Kolobrzeg
mehr lesen 0 Kommentare

Hafen Rankwitz, Peenestrom

Hafen Rankwitz
Hafen Rankwitz
mehr lesen 0 Kommentare

Gorki Zachodnie - Letzte Tage

Marina AZS-Zentrum Galion, Gorki Zachodnie
FairLady in der Marina AZS-Zentrum Galion, Gorki Zachodnie
mehr lesen 0 Kommentare

Und weiter gen Osten-Wladyslawowo

Leba Ostsee
Sonnenaufgang bei Leba

Dienstag, 30.07.2019

 

Leba - Wladyslawowo.

50,1 sm

7 h

 

5:20h Diesmal sind wir die Ersten, die die Leinen loswerfen.  – Belohnt werden wir mit einem wunderbaren Sonnenaufgang über der Ostsee. Während über der Küste der silberne Morgennebel wabert und die Landschaft märchengleich erscheinen lässt, glüht die Ostsee in Gold- und Orangetönen. Welch ein Kontrast. Das sind diese unbeschreiblichen Momente, die mir das Herz öffnen und mich mit absolutem Glück erfüllen. Ein Kribbeln von den Zehen bis zur Nasenspitze… – Schwer nach zu vollziehen, dass das für manchen ein prallgefülltes Konto ist ;-)

mehr lesen 3 Kommentare

Mr. Volvo schiebt uns nach Leba

Wir verlassen Ustka - Einfahrt in die Slupia
Wir verlassen Ustka - Einfahrt in die Slupia

Montag, 29.07.2019

 

Ustka – Leba

45,8 sm

7 h

 

 

Von Sietse von der Dolfijn bekam ich den Tipp, dass auch der Verzicht auf Kaffee meinem Wohlbefinden bei Wellengang zuträglich sein kann. - Na dann werde ich das heute mal versuchen. Statt meinem morgendlichen WakeUp Becher, brühe ich mir einen Tee auf. Wir haben kurz vor 6.00 h und drüben auf der Dolfijn wird schon klar Schiff gemacht. Und wow, pünktlich um 6:00 wird abgelegt. Ein kurzes Zuwinken – wir sehen uns in Leba und weg sind sie. Ich habe sie nie gefragt, ob die Fussgängerbrücke offen war.

 

Wir werfen um 6:55 die Leinen los. Das war knapp. Die Brücke schliesst hinter uns. Glück gehabt oder einen netten Brückenwärter, der uns noch hat durch huschen lassen.

mehr lesen 2 Kommentare

Mit achterlichem Wind nach Darlowo

23.07.2019, Dienstag

 

Kolobrzeg – Darlowko(Rügenwalde),  

48.6 sm  

 8:10h   

 

Klaus ist früh wach und macht Stress. Er will auch alleine losmachen. Wir können ja weiterschlafen. Nix da. Ich bin lieber an Deck und ohne meinen warmen Tee geh ich nicht auf See. Unsere Tochter schläft noch. Ich habe bedenken sie nicht zu wecken, denn auf der Ostsee steht eine Welle und da ist es in der Heckkabine nicht so gemütlich.

 

Um 8 h schmeissen wir den Motor an. 10 min später sind wir los.

 

Auf der Parsente ist es noch richtig gemütlich. Doch in der Ausfahrt sieht man die Ostsee toben. Das sind definitiv mehr als die angekündigten 0,5m. Während in der Durchfahrt die Welle noch von vorne kommt, dreht sie danach relativ schnell auf den Backbord Bug. Was ein Geschaukel. Tapfer kämpft sich die Lady auf die Ostsee, bevor wir unseren Kurs anlegen können, kommt unser Töchterchen aus der Koje und füttert bald darauf die Fische. Papa das gibt Ärger!

 

Nachdem wir von etwaigen Sandbänken und Fischernetzen frei sind, müssen wir noch mal in den Wind und die Welle, um die Segel zu setzen.  Endlich legen wir Kurs Ost an und haben somit die Welle achterlich. Das ist dann schon angenehmer, trotz der 0,8m.

mehr lesen 0 Kommentare

Von Dziwnów über Mrzezyno nach Kolobrzeg

20.07.2019, Samstag

 

Dziwnów – Mrzezyno      

34,3 sm  

5:09h

 

Eigentlich bietet das Wetter keine Voraussetzungen zum Segeln. 2kn aus NW sind für den Vormittag angesagt. Am Nachmittag soll er dann auf 11kn zunehmen, aber auch auf NO drehen.

 

Wir könnten bis Kolberg durchfahren, aber mich reizen eben auch die kleinen nicht so bekannten Häfen und dies ist in diesem Fall Mrzezyno an der Rega. Da dieser Hafen bei zu viel Wind und Welle eh nicht angelaufen werden kann (sh. Beschreibung unter Marinas), entschliessen wir uns, hier unseren Zielpunkt festzulegen.

mehr lesen 0 Kommentare

Auf zur polnischen Küste

Marina Kröslin, Winga87
FairLady, Marina Kröslin

15.07.2019, Montag

 

Gegen 11:00 sind wir in Kröslin und stellen fest, dass die Lady noch an Land steht. Wir suchen nach den Verantwortlichen, die uns zum Hafenmeister schicken. Dieser weiss Bescheid. Wir bekommen einen Termin zum Kranen für 13:00 Uhr. Um 13:00 soll der Leihwagen auch wieder in Greifswald sein. Bevor Klaus den Wagen nach Greifswald zurückbringt, bitte ich ihn noch zu checken, ob die Arbeiten des Segelmachers erledigt sind. Daria und ich gönnen uns eine Tasse Kaffee, respektive Kakao und warten auf das Kranen.

mehr lesen 0 Kommentare

Ostsee Trilogie von Patricia Koelle

Ostseetriologie
Ostseetriologie

 

 

 

 

 

 

 

 

Band 1   Das Meer in deinem Namen

 

Band 2   Das Licht in deiner Stimme

 

Band 3   Der Horizont in deinen Augen

 

 Die Sehnsucht nach mehr Meer und ins besondere der Ostsee wird einem in diesen Büchern ins Herz getragen. Man hört das Wellenrauschen, fühlt den Sand unter den Füssen und den Wind in den Haaren. 

 

Parallel werden die Lebensgeschichten zweier erst so unterschiedlicher Frauen erzählt, die dann doch auf so schöne Weise zusammenfinden. Ein bisschen Fantasie und auch ein bisschen Geschichte fügen sich hier spannend und harmonisch zusammen. Und über allem hängt der Zauber der Ostsee. 

 

Im 2. und 3. Band werden eigenständige Geschichten erzählt, die dann aber doch wieder zu den Protagonisten des 1. Bandes zurückführen und uns schliesslich zur Lösung der kleinen Geheimnisse führen, die uns seit dem ersten Band begleiten.

 

Zum Inhalt findet Ihr genug im Netz. Ich hasse spoileralarm. Nur so viel, sie machen süchtig. Und wenn das kein Jahrhundertsommer wird, dann schnappt Euch diese Bücher und mit einem heissen Tee ab in die Koje. Dann kommt der Sommer von ganz allein….

 

0 Kommentare

Newport-Marina Lübeck

Hansa Hafen Lübeck
FairLady, Winga 87, vor der Drehbrücke im HansaHafen Lübeck

 

 53°54 50 N

 10°41 78 E

(Stand 2018)

 

Obwohl ein Stadthafen, hat mir dieser Hafen gut gefallen. Man hat einen schönen Blick auf Lübeck und am gegenüberliegenden Kai liegen die Traditionsschiffe. Ein schöner Anblick. Von hier kann man gut zu einer Stadtbesichtigung starten.

 

Man liegt wettergeschützt an Fingerstegen auf Steuerbord beim Einlaufen, auf die man Abends nur mit Code kommt.

Tagsüber findet der Fährverkehr von den Ausflugsdampfern statt, da man dann aber wohl eher in der Stadt ist, ist das nicht störend.

 

Der Hafen kommt einem erst nicht ganz günstig vor. Du zahlst zur Bootslänge auch noch pro Person/Nacht 2€. Da stockt man erst. Aber dafür ist das Duschen inbegriffen, was an der deutschen Ostseeküste leider meist noch nicht der Fall ist.  

 

Die Sanitäranlagen sind sehr gepflegt. 

 

Den freundlichen Hafenmeister findet man im Restaurant direkt am Hafen.

 

Versorgungsmöglichkeiten sind ein Stück entfernt, aber fussläufig zu erreichen. Dafür gibt es genug Bars, Cafés und Restaurants in der unmittelbaren Umgebung.

 

 

Bei der Anfahrt mit Segelboot nach Lübeck, achtet auf die Öffnungszeiten der Eric-Wartburg-Brücke. Am Besten im Internet checken, da sich die Zeiten wohl jährlich ändern. Die Angaben in den Seekarten stimmen nicht, oder nur durch Zufall ;-) 

mehr lesen 2 Kommentare

Saisonende in Ueckermünde

Stadthafen Ueckermünde, Stettiner Haff
Stadthafen Ueckermünde

19.08. – 21.08.2018

 

Uns gefällt es im Stadthafen, also bleiben wir hier und nutzen den Tag um klar Schiff zu machen und zu waschen. Klaus repariert den Spi Baum.

Zu Fuss erkunden wir den Ort und suchen das Holzkontor, wo unser Schiff ins Winterlager soll.

 

 

 

 20.08.2018

Ueckermünde Stadthafen – Holzkantor Ueckermünde 

 

Das Ablegemanöver fahre ich, während Klaus die Leinen macht. Dann geht es zum Holzkontor, wo wir uns einen Platz zu weisen lassen und besprechen, was im Winterlager an Arbeiten erledigt werden soll.

Das Holzkontor hat einen kleinen Marinebedarfsladen. Hier können wir unsere Rettungswesten abgeben, die diesen Winter zum Service müssen.

 

Alle Mitarbeiter sind sehr nett und hilfsbereit und so fühle ich mich schon etwas besser die Lady in fremde Hände zu übergeben.

 

Wir bekommen eine grosse Kiste zum Boot gebracht, wo wir alle Dinge stauen können, die trocken gelagert werden sollen.

Am nächsten Morgen kommen die letzten Dinge in die Kiste und wir übergeben die FairLady vertrauensvoll an das Holzkontor. Dann geht es für uns mit Bahn und Flieger nach Hause. Zu Hause angekommen, haben wir schon die ersten Bilder von der Lady an Land per SMS bekommen.

mehr lesen 0 Kommentare

Hafenkino vorprogrammiert

Montag, 6. August 2018

 

Kirchdorf/ Poel - Stadthafen Rostock  

63.8 sm

10:20 Std

 

Auf Grund der Motorreparatur legen wir erst um 11:50 ab. – Es ist wie verhext. Mehr als 4 kn Wind haben wir nicht und so läuft der Volvo, unter ständigen Kontrollen. 

mehr lesen 0 Kommentare

Anreise nach Lübeck

Elbe, Hamburger Yachthafen, Wedel
Elbe mit Hamburger Yachthafen, Wedel

 

30.7./31.7.2018, Montag/Dienstag

 

Endlich! Die letzten 6 Wochen kamen mir unendlich lang vor. Wir nehmen den Abendflieger nach Hamburg und werden mit einem wunderbaren Sonnenuntergang über der Elbe empfangen. Mit dem Leihwagen (wir nehmen immer gern, weil günstig Buchbinder Global) geht es nach Schwartau, wo die FairLady schon auf uns wartet. Um 23:00 Uhr mit schwüler Aussentemperatur von noch immer 24°C erreichen wir das Boot.

mehr lesen 2 Kommentare

Let's Talk

Ihr verfolgt unseren Blog, unsere Reise um die Ostsee und würdet euch gern mit uns unterhalten? – Vielleicht habt Ihr es schon entdeckt? Es gibt jetzt den Live Chat. Gerade wenn wir unterwegs sind und Ihr Fragen habt, wollt wissen wo wir sind, ein Bierchen mit uns trinken oder uns die Highlights Eurer Stadt zeigen, verraten wollt. Traut Euch!!! Wir freuen uns Euch kennen zu lernen! Eure Anfrage bleibt für 48 Stunden gespeichert, dann wird sie automatisch gelöscht. Solange könnt Ihr auch auf dem Gerät, auf dem Ihr die Anfrage gestellt habt, sehen ob wir geantwortet haben. Wir bemühen uns, so schnell wie möglich zu antworten - wenn wir Netz haben.  Ich bin schon gespannt auf die zweite Anfrage ;-)

LG Anja

 

 

0 Kommentare

Travemünde

Blick auf das Seebad an der Trave, Travemünde
Blick auf das Seebad an der Trave

Mo, 11.06.2018

 

Guten Morgen aus Travemünde! Wir setzen mit der Fähre zur Travemünder Promenade über und spazieren hinunter bis zur Mole an der Mündung zur Ostsee. Es gibt die üblichen Tourigeschäfte, Cafés und Fressbuden. Die alte Bäderarchitektur verschwindet hinter den ganzen Sonnenschirmen und Verkaufsständen. Am besten sieht man sie wohl vom Wasser. Auch Niederegger ist hier mit einem Café vertreten. An der Mole macht Klaus einen Cache, während ich fotografiere. Der Strand mit seinem schönen Abenteuer Spielplatz hat was, wäre da nicht dieser Klotz von Maritim Hotel, gebaut in den 70zigern. Ich werde nie begreifen, wie man eine schöne Küste so sinnlos verschandeln kann..... Der älteste Leuchtturm Deutschlands ist hier zu besichtigen, aber nicht mehr in Betrieb – steht ja das Maritim davor ;-)

mehr lesen 1 Kommentare

Windkapriolen

Einfahrt in die Trave mit Maritim Hotel, Travemünde
Einfahrt in die Trave mit Maritim Hotel voraus

So, 10.06.2018

 

 

Es ist etwas kühler geworden, aber immer noch fast windstill. Daher beschliessen wir noch zu tanken. Die Tankstelle macht sonntags erst um 11 Uhr auf. Da der Anleger an der Tanke noch belegt ist, legen wir uns vor der Tanke längsseits und verholen das Boot dann nur mit den Leinen einmal ums Eck!  Wieder ein neues Manöver, das auf Anhieb geklappt hat! 

mehr lesen 0 Kommentare

Düse im Fehmarnsund/Insektenüberfall

Kieler Förde
Kieler Förde

Fr/Sa, 08.06.-09.06.

 

 Hat man uns nicht gesagt, der Wind weht auf der Ostsee im Sommer meisst von West. Nun ich kann das so gar nicht bestätigen – aber vielleicht ist das Wetter ja auch kaputt...

 

Nach einem perfekten Ablegemanöver mit Eindampfen in die Vorspring geht es auf die Kieler Förde. Fast spiegelglatt ist das Wasser. Noch liegt der Morgendunst über allem und die sonst so befahrene Förde liegt traumhaft schön vor uns.  Ab Laboe werden die Wellen länger und minimal höher. Wir gehen auf Kurs Ost, setzten Gross und Genua bei gut 10kn NO und prompt schläft der Wind auf 6kn ein. Dann bleibt die Unterwasser Genua halt an....

mehr lesen 0 Kommentare

Chaos an der Schleuse und Reparaturen am Tiessenkai

Nord-Ost-See-Kanal, Lebensdauer Hochbrücke, Winga87
Nord-Ost-See-Kanal, Levensauer Hochbrücke

Mit ab und an Entwässern des Motorraums geht es von Rendsburg weiter nach Holtenau. 

An der Schleuse haben wir keine Chance an den Bezahlautomaten zukommen, so viele Boote liegen dort schon am Steg und im Päckchen.

mehr lesen 0 Kommentare

Wasser im Motorenraum

Elbe ©AnjaRathmer-Volkmann
Elbe

Glückstadt:

Heute Morgen verholen wir die FairLady an den Nord Kai vor der Schleuse, wo uns schon ein grinsender Hafenmeister erwartet und unsere Leinen annimmt – weiss er wohl, dass wir den langen Weg um das Hafenbecken scheuen, um zu den Duschen zukommen ;-)

 

Dann beim üblichen Check bevor wir die Leinen loswerfen:

mehr lesen 0 Kommentare

Leinen los, die Zweite....

Nebenelbe ©AnjaRathmer-Volkmann, Winga87
Nebenelbe

Wir haben beschlossen heute trotz des verlorenen Tages doch noch Glückstadt anzulaufen. – Um 9:50 Uhr verlassen wir den Hamburger Yachthafen bei herrlichstem Sonnenschein 

mehr lesen 0 Kommentare

Leinen los – oder auch nicht....

Hamburger Yachthafen, Wedel
Hamburger Yachthafen

Kennt Ihr das? Ihr habt alles durchgeplant, denkt Ihr arbeitet mit verlässlichen Leuten zusammen und freut Euch, dass Eure Pläne endlich Form annehmen…und dann werdet Ihr masslos enttäuscht!

 

Aber mal von Beginn:

mehr lesen 0 Kommentare

Hamburg Ade

Hamburger Elbphilharmonie, Hamburg, Elbe
Hamburger Elbphilharmonie

Es scheint das Jahr der besonderen Segeltörns zu sein. Unser Freund und Segelkamerad Claus Aktoprak ist schon aufgebrochen. Auf den Spuren der alten Wikinger Segelrouten verschlägt es ihn einen langen Sommer in 

mehr lesen 7 Kommentare

Rolling Home Autumn 2017

0 Kommentare

Starkwind auf der Ostsee Juni 2017 - Film

mehr lesen 0 Kommentare

Zerrissene Genua/Überführung Log 2 Teil 3

29. September 2017, Freitag

 

 Langballigau - Laboe

 

61 sm

Motorstunden 09:13

 

Das Barometer hat sich kaum bewegt. Es ist diesig und fast windstill im Hafen. -  Eigentlich eine schöne Morgenstimmung im Herbst.

mehr lesen 0 Kommentare

Überführung nach Wedel Log 1 Teil 2

28. September 2017, Donnerstag 

 

Sonwik Langballigau

 

18,8 sm

Motorstunden 2:00

 

 

Wird nichts mit dem frühen Ablegen. Es gewittert und schüttet wie aus 

mehr lesen 0 Kommentare

Die letzten Tage

8. August 2017, Dienstag

 

Årø - Minde

55,3  sm

Motorstunden 6:31

 

Der Wind hat tatsächlich gedreht und wir schleichen uns schon früh aus dem Hafen. Mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 4,5 kn unter Segeln geht es durch den Als Sund wieder zurück bis Minde, da für ist morgen schon wieder schlechtes Wetter und Starkwind angesagt ist.

 

Wir werden in Minde bleiben und die Gegend zu Fuss erobern.

mehr lesen 0 Kommentare

Banausen S9

6. August 2017, Sonntag

 

Kalvø - Årø

20,8  sm

Motorstunden 1:38

 

Der Wind soll heute und morgen noch aus S/W kommen und am Nachmittag wieder auffrischen. Wir beschließen noch einen Schlag nach Norden zu wagen, um dann je nach Wetter gen S/O oder S/W um zu kehren. Leider ist der

mehr lesen 0 Kommentare

Das gefällt... S8

5. August 2017, Samstag

 

Høruphav - Kalvø

36,2 sm

Motorstunden 3:00

 

Wir wollen Barsø anlaufen, denn das ist es was ich liebe, kleine Inseln mit noch kleineren Häfen. Aber unsere dänische Bekanntschaft hat uns, auf Grund der Windverhältnisse, geraten nach Kalvø zu segeln,da wir in Barsø mit Schwell am Liegeplatz rechnen müssen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Spontanes Treffen mit der Yuna S7

2. August 2017, Mittwoch

 

Sonwik - Minde

15,1 sm

Motorstunden 1:00

 

Geplant war eigentlich ein Schlag in die Aussenförde und dann bis Høruphav zum Abwettern, da schon wieder Starkwind voraus gesagt wird. Aber dann bekommen wir eine Nachricht von Marcel, dass sie mit der Yuna nach

 

mehr lesen 0 Kommentare

Reparaturen S6

1. August 2017, Dienstag

 

Flensburg Stadthafen - Niro Petersen - Sonwik

1,5 sm

Motorstunden 0:55

 

Wir verabschieden unseren Sohn um 8:00 Uhr am ZOB. - Ich suche immer noch nach einer vernünftigen Lösung für einen Bug Spriet, die Klaus und mir gefällt, also wird nach dem Frühstück zu Niro Petersen gemotort. Leider sind die Verantwortlichen im Urlaub. Wir schauen uns ein paar Exponate an. Es ist kompliziert, weil

mehr lesen 0 Kommentare

Gebrochener Schäkel und andere Dinge S5

30. Juli 2017, Sonntag

 

 Langballigau - Sonwik

17,5 sm

Motorstunden 2:11

 

Wir wären ja gern noch eine Nacht geblieben, aber der Eigner unseres Liegeplatzes kommt heute wieder und auf Grund eines Hafenfestes sind alle

mehr lesen 0 Kommentare

Gegen an ... S4

29. Juli 2017, Samstag

 

 Mommark - Langballigau

43,7 sm

Motorstunden 6:28

 

Es nützt nichts – wir haben die Entscheidung getroffen und müssen weiter. Morgen soll es eher noch schlimmer werden.

Der Wind ist uns nicht gesonnen und nur unter Fog und Motor kreuzen wir gegen an. Langsam baut sich auch die Welle immer mehr auf.

mehr lesen 0 Kommentare

Freunde treffen und Palmenstrand.... S3

27. Juli 2017, Donnerstag

 

Augustenborg - Dyvik

18 sm

Motorstunden 1:05

 

Es ist nur ein kurzer Schlag geplant, da wir uns mit der Caipirinha in der Dyvik verabredet haben. Dementsprechend geht es erst spät los und wir gehören trotzdem noch zu den Ersten die kommen. Viele die später kommen, müssen vor

mehr lesen 0 Kommentare

Erstes Mal Ankern S2

Logbuch Sommer Teil 2

 

25. Juli 2017, Dienstag 

 

Sonwik – Sonderborg

27 sm

Motorstunden 2:51

 

 

Einen wunderschönen guten Morgen wünscht mir mein Rücken - ich habe wunderbar geschlafen und bin das erste Mal ohne steifes Kreuz aufgewacht - wir sind alle der Meinung: die

mehr lesen 0 Kommentare

Auf zum Boot: Sommer 2017 S1

Logbuch Sommer 2017  Teil1

 

24.07.2017 -10.08.2017

 

Sonwik  24.07.2017

 

Gestern Nacht sind wir mit dem Flieger aus Basel gekommen. – Hitzewelle mit Temperaturen über 30° C  in der Schweiz und hier gerade mal an den 20° kratzen, mit immer wieder Schauern. So richtig Sommer ist das hier im Norden nicht.

 Bisher haben wir mit der FairLady noch nie geankert. Für diesen Sommer steht

mehr lesen 0 Kommentare

Aarø Havn, Dänemark

55°50,65 ’N    9°43,82 ’E

Aarø Havn  

 

Eine kleine Insel deren Charme in ihrer besonderen Flora und Fauna liegt, liegt direkt gegenüber Årøsund. Direkt am Hafen gibt es einen Imbiss, aber keine Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf. Die Sanitäranlagen sind älteren Datums doch sauber. Frische Brötchen gibt es morgens beim Imbiss. 

Direkt am Yachthafen ist auch der Anleger für die Fähre, die nach Årøsund fährt. Von dort fährt regelmässig ein Bus nach Sonderbørg und es gibt Einkaufsmöglichkeiten.

mehr lesen 0 Kommentare

Marina Wendtorf

Marina Wendtorf

 

Die Marina Wendtorf liegt am Ausgang der Kieler Bucht und ist damit ein guter Starthafen in die dänische Südsee, aber auch in Richtung Fehmarn ist man gut unterwegs. Nach dem die Baumassnahmen vor dem Hafen langsam zu Abschluss kommen, liegt die Marina recht idyllisch. Aber wenn man kein eigenes Auto zur Verfügung hat, ist die Anbindung nach Kiel nicht gerade ideal.

 

Die Boote liegen an neuen Schwimmstegen, welche mit Strom und Wasser ausgerüstet sind.

Zu den Sanitäranlagen läuft man von Steg 1-3 leider ein gutes Stück.


mehr lesen 0 Kommentare

Marina Rendsburg

Die Marina Rendsburg liegt im Nord - Ostsee - Kanal. Gute 2 ½ Stunden von der Schleuse Holtenau entfernt. Die Marina hat einen Extra Anleger für grosse Schiffe und auch Gastlieger für Boote bis zu 12m. Hier könnte mal etwas am Zustand verbessert werden. Strom wird extra bezahlt und fürs Duschen braucht man 50 Cent Stücke. Aber die Sanitäranlagen sind sauber und gepflegt.

 

Wir benutzen die Marina gern, wenn auf dem Weg in die Ostsee, um noch mal richtig Proviant zu stauen. Biegt man am Ende des Steges links ab, ist man in 5 min an einem grossen,  gut ausgestatteten Edeka. Rechts herum ist man in 5 min in der Innenstadt. – In der Förde selbst, habe ich noch keinen Hafen gefunden in dem man so nah gute Einkaufsmöglichkeiten hat. – Wenn Ihr hier Tipps habt, gerne melden.


0 Kommentare

DANKE

Reisen und Fotografieren gehört von Kindesbeinen zu meiner Leidenschaft. Wurde früher alles in dicken Fotoalben festgehalten, kamen irgendwann die digitalen Fotobücher mit Geschichten der Reisen dazu - Immer wieder gern von Freunden und Familie zur Hand genommen, wenn zu Besuch. Mittlerweile lebt die Familie auf drei Kontinenten und auch die Freunde sieht man mehr auf Skype als im richtigen Leben - da kam dann die Idee, Anja schreib doch einen Blog. Schreiben und fotografieren - kein Problem....aber wie kreiere ich einen Blog?! - Ich möchte mich hier bei meinem Sohn bedanken, der mir tatkräftig zur Seite steht. Ohne Ihn wäre 

ich manchmal verloren😘 - ich möchte mich aber auch bei Euch Lesern bedanken - denn das, was ursprünglich dafür gedacht war, Familie und Freunde über unser Projekt auf dem Laufenden zu halten, wird von einer wachsenden Anzahl von Lesern mitverfolgt. Eure Anregungen und Verbesserungsvorschläge tragen dazu bei, dass der Blog wächst und gedeiht und sich verändert. Ich hoffe das neue Logo und Layout gefällt. Einer dieser Vorschläge ist der neue RSS Feed, über den Ihr Euch immer automatisch über neue Beiträge informieren lassen könnt. Dafür müsst Ihr Euch eine App auf Euer Tablet oder Euren PC laden und Ihr bekommt dann immer die neusten Beiträge direkt auf Euren Browser  Ein weiterer, der Link zu den Filmen. Und natürlich ist Euer Feedback auch Anregung weiter zu schreiben.

 

Bald geht die Saison wieder los und Ihr dürft Euch wieder über Fotos und Geschichten von der FairLady freuen ...

 

PS Ich arbeite noch an der Möglichkeit Euch im Blog zu antworten, bis dahin schreibt gern über das Kontaktfeld, wenn Ihr etwas wissen möchtet.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Abschlusstörn 2016

Überführung Wendtorf  - Wedel

 

Oktober 01.10.16 – 07.10.2016

 

Mit dem Auto geht es diesmal nach Wendtorf. Durch einen Krankheitsfall in der Familie fehlt uns eine ganze Woche für die Überführung nach Wedel.

Wir packen die FairLady aus und richten uns ein. Mich beeindruckt, dass das Boot wieder angenehm trocken ist. Klaus macht noch ein paar nötige Reparaturen. Der Deckel der Backkiste in der Plicht, muss repariert werden, nachdem sie auf unserem letzten Törn unter Klaus nachgegeben hat. Wir holen unsere Fock beim Segelmacher in Laboe ab, wo wir sie für das Rollsystem haben ändern lassen. Natürlich wird sie auch gleich angeschlagen. Bisher hatten wir nur die Genua im Einsatz.

 

 

mehr lesen 1 Kommentare

Weekend off, August 2016

0 Kommentare

BÖEN - DROHNEN - ALTE BEKANNTE - GEWITTER  TEIL 3

Sonntag, 28. August 2016

 

Wendtorf – Bern

1034 km

 

Nach den ruhigen relativ windstillen Tagen braut sich in der Nacht ein Gewitter mit Starkwind zusammen. Durch das Krachen des Donners und Schaukeln des Bootes werden wir wach. Gute 2 Stunden blitzt es und kracht es um uns herum. Die aufgebauschten Wellen lassen das Boot seitlich schaukeln. Alle Eigner 

mehr lesen 0 Kommentare

BÖEN - DROHNEN - ALTE BEKANNTE - SCHWEINSWALE -  B SONIC    Teil 2

Samstag, 27. August.2016

 

Lippe – Wendtorf 22 sm

Motorstunden 1.50

 

Wir haben beschlossen erst um 14:00 Uhr auszulaufen und nutzen den Vormittag, wieder bei herrlichstem Wetter, am Wasser entlang bis Hohwacht zu laufen. Zurück geht es über die Strandpromenade. Ein schöner Spaziergang...

 

mehr lesen 0 Kommentare

BÖEN - DROHNEN - ALTE BEKANNTE - B SONIC      Teil 1

Kurz Entschlossen

25.08.2016 - 28.08.2016

 

 

Nach dem regenreichen Juli wurde der späte  August warm und sonnig. Neidvoll sah ich Fotos meinen Seglerkollegen, die ihre Runden auf der Ostsee zogen. Dazu kam viel Stress.  Ich entschloss mich spontan nach günstigen Flügen für ein spontanes verlängertes Wochenende an der Ostsee zu suchen – und ich hatte Glück! Das dieser Termin auch noch

mehr lesen 1 Kommentare

Heimatmarina

21. Juli 2016, Donnerstag

 

 Damp-Wendtorf

22.6 sm

Motorstunden 0.54

 

 

 

11:45 Uhr legen wir ab. Der Schwell hat sich etwas gelegt und bei herrlichem Sonnenschein und in Böen bis zu 18kn Wind surfen wir mit gehissten Segeln

 über die Ostsee. Zum Abschluss bekommen wir nochmal einen super Segeltag geschenkt und alle Missgeschicke sind vergessen.

Wendtorf wird für uns diesen Sommer die Heimat Marina sein.

mehr lesen 0 Kommentare

Angler in Seenot

20. Juli 2016, Mittwoch   

 

 Bagenkop (Langeland) - Damp

36.8 sm

Motorstunden 6.50

 

Wir legen um 7.25 Uhr ohne Frühstück ab. Für heute ist kein Wind angesagt, aber leider geht unser Urlaub langsam zu Ende und es bleibt uns nichts anderes übrig als Kurs auf Damp zu nehmen. Das Risiko noch einen Tag zu warten, wollen wir nicht eingehen, da man dem Wetter-

mehr lesen 1 Kommentare

Wir lassen Federn oder welche Fehler man vermeiden sollte

18/19. Juli 2016, Montag/Dienstag

 

 Rudkøbing (Langeland) - Bagenkop (Langeland)

26.8 sm

Motorstunden 2:50

 

Heute geht es erst um 10:30 Uhr los ;-)  es ist immer noch regnerisch,  aber bei bis zu 16kn Wind lässt es sich schön Segeln. Allerdings lassen wir bis Marstal den Motor mitlaufen, da wir hier Tonnenstrich fahren. Bis Bagenkop ist es noch ein schöner Schlag. Doch die Welle

mehr lesen 0 Kommentare

Dänische Nächte sind lang

17. Juli 2016, Sonntag  

 

 Svendborg (Fünen/Fyn) – Rudkøbing (Langeland)

14.3 sm

Motorstunden 1:45

 

 

Um 8:35 Uhr legen wir ab. Das Wetter ist herrlich und mit 9kn lässt es sich prima Segeln. Da ab Mittag wieder Regen angesagt ist und wir einfach keine Lust mehr haben, auf das Schmuddelwetter, machen wir ein paar schöne Schläge im Svendborg Sund. Ich übe ein paar Wenden und Halsen um das Boot besser kennen zu lernen.

 Kurz vor der Brücke von Rudkøbing kommt uns die Fidi entgegen – winken und Gute Wünsche und weiter geht’s.

 Um 11:30 Uhr machen wir in Rudkøbing fest – eine Stunde später setzt der Regen ein L.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Viel Regen, ein bisschen Wind und nette Bekanntschaften in Svendborg

 

16. Juli 2016, Samstag

 

 Æroskøping (Ærø) – Svendborg (Fünen/Fyn)

19.7 sm

Motorstunden 1:00

 

Da wieder Regen angesagt ist und in Svendborg Hafen ein Oldies Treffen ist, entscheiden wir uns für diesen kurzen Schlag. Unter Genua können wir sogar bei 10kn eine gute Stunde segeln.  Als wir um 12:30 den Hafen anlaufen, 

mehr lesen 0 Kommentare

Der erste Funkspruch

14. Juli 2016, Donnerstag 

 

 Mommark Marina (Als/Alsen) – Æroskøping (Ærø)

27.6 sm

Motorstunden 2:04

 

Am Morgen geht es los mit dem Ziel Æroskøping. Leider haben wir kein Internet mehr und können so keinen Kontakt mehr zur Caipirinha aufnehmen. – Oder doch?!

 

 

mehr lesen 1 Kommentare

Ein spezieller Hafenmeister

13. Juli 2016, Mittwoch 

 

Bootswerft Modersitzki (Maasholm) – Mommark Marina (Als/Alsen)

28,4 sm

Motorstunden 4:06

 

Schon um 7:30 kommt ein Mitarbeiter der Werft. Und während er sich mit Klaus um die Reparatur des Ruders kümmert gehen wir Mädels zum Bäcker, den wir am Abend vorher auf der Hauptstrasse entdeckt haben. Im Ruder steckt doch tatsächlich eine 6 mm Schraube in einem 8 mm Loch. Einmal austauschen und das Ruderspiel ist auf ca. 10 % reduziert.

mehr lesen 0 Kommentare

Das 1. Mal auf der Ostsee – Spiel im Ruder

12. Juli 2016, Dienstag 

 

Laboe – Bootswerft Modersitzki (Maasholm)

34 sm

Motorstunden 2:00

 

 

Bei noch schönem Wetter laufen wir aus, doch dieses schlägt schnell um und kaum aus der Kieler Bucht raus wird der Seegang auch ruppig. Wir haben bis zu 25kn Wind und nur unter der Genua läuft die Fair Lady auf Halb Wind Kurs bis zu 6.2 kn in Spitzen.

Trotz des schlechten Wetters hab ich Spass. Mein Regenzeug bewährt sich und hält 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Laboe

11.Juli 2016 , Montag (Hafentag)

 

 

Daria möchte noch einen Tag bleiben, also besuchen wir mit ihr am nächsten Tag das Marine Denkmal und bestaunen ein U-Boot von innen.

 

Wir planen unseren ersten Schlag über die Ostsee und stecken uns als Ziel die Schleimündung.

 

mehr lesen 0 Kommentare