· 

Marina Kolobrzeg PL

Kolobrzeg, Polen , Hafenbeschreibung
Strandpromenade und Leuchtturm von Kolobrzeg

Marina Kolobrzeg,PL

 

54°10’42 N  15°33’35 E

 

Nach dem Einlaufen in die Parseta (Parsente) geht es erst mal ein Stück die Parseta (Parsente) hinauf. Man fährt nicht mehr in die Marina Solna ein, denn es gibt inzwischen ein Hafenbecken für Gäste. Hier ist alles neu, modern und super gepflegt. 

Kolberg ist eine alte Hanse- und Kurstadt, welche leider im Krieg ganz zerstört wurde.

Sehenswert sind der Strand und der Leuchtturm (das Wahrzeichen der Stadt und auf dem alten Fort Minde aufgebaut), so wie die Pier. Dieses und der Kurpark liegen gut einen Kilometer nördlich vom Hafen. An der Strandpromenade kann man auch wunderbar Essengehen. Wir können das Restaurant Pergola empfehlen. 

Kolberg, Polen
Blick vom Restaurant Pergola auf die Mole der Persente

Östlich vom Hafen befindet sich der zweite Ortsteil von Kolobrzeg. 

Den Kern bilden die Marienkirche und das alte Rathaus (gut 1Km vom Hafen). Auf dem Weg dorthin gibt es Geschäfte, Banken, Post und auch eine Bäckerei. 

 

Beim Hafenmeister gibt es einen Stadtplan. Es wird Deutsch oder englisch gesprochen.

Kolobrzeg, Hafen, Segeln
Marina Kolobrzeg

Die Gäste Marina hat ein eigenes kleines Hafenbüro X1. Wenn dies aber nicht besetzt ist, kann man sich auch im grossen Hafengebäude X2 bei der Marina SOLNA anmelden. Hier findet man auch die Waschmaschinen und Trockner.

 

Strom und Wasser sind im Preis inbegriffen

Dusche separat 5 Zloty/5 min

 

Gut ausgestatteter Hafen 

Fingerstege mit Strom und Wasser

wlan

Waschmaschinen und Trockner

Segelmacher

Yachtzubehör 

Diesel am Westufer  

Anlaufen Kolobrzeg 

 

Bei stark auflandigem Wind W – NW und Welle ab 1,5m

auf Grund starker Strömung und Grundseen besser nicht anlaufen.

 

Achtung: ca.100m vor den Stränden soll es nicht gekennzeichnete Unterwassersteinschüttungen bis 0,8m unter der Wasseroberfläche geben.

 

Schmale Einfahrt in den Parseta (Parsente).

Auch hier gilt: auslaufende Schiffe haben Vorfahrt!

 

Port Control muss über Ch 12 (ca. 600m) um Einfahrt gebeten werden.

 

Nach Erlaubnis gut Steuerbord halten, wegen starken Gegenverkehres.

 

Im Seekanal ist mitlaufender Motor Pflicht, da die auslaufende Strömung wetterbedingt zwischen 0,5 – 1,5 kn beträgt.

 

Zum Yachthafen den Schildern «goście» inzwischen auch in englisch «guests» (Gäste) folgen (südlich Marina Solna)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0