Marina Wendtorf

Marina Wendtorf

 

Die Marina Wendtorf liegt am Ausgang der Kieler Bucht und ist damit ein guter Starthafen in die dänische Südsee, aber auch in Richtung Fehmarn ist man gut unterwegs. Nach dem die Baumassnahmen vor dem Hafen langsam zu Abschluss kommen, liegt die Marina recht idyllisch. Aber wenn man kein eigenes Auto zur Verfügung hat, ist die Anbindung nach Kiel nicht gerade ideal.

 

Die Boote liegen an neuen Schwimmstegen, welche mit Strom und Wasser ausgerüstet sind.

Zu den Sanitäranlagen läuft man von Steg 1-3 leider ein gutes Stück.


Duschen und Toiletten sind ausreichend vorhanden, und wenn das Gebäude auch alt ist, ist es doch gepflegt und sauber. Waschmaschine und Trockner sind vorhanden, aber die Preise zur Benutzung unverhältnismässig teuer.

 

Seit diesem Jahr stehen am Hafen 2 Grillstellen zur Verfügung.

 

Im Hafen, in der Nähe der Sanitäranlagen/Hafenbüro gibt es eine Fritten-/Fischbude, in der man gut eine Kleinigkeit essen kann.

 

Einen Bäcker gibt es in guter Erreichbarkeit von den Sanitäranlagen, aber zum Supermarkt/Geldautomat ist man schon eine ½ Stunde zu Fuss unterwegs. (Einfach hinter den Sanitäranlagen über den Damm und dann dem Pfad folgen. Man läuft drauf zu.)

 

Morgens kann man bei den Fischerbooten fangfrischen Fisch kaufen.

 

Keine 5 min von der Marina Richtung Stein kommt man zu einem Strand, an dem man bei 0 kn Wind schön die Zeit verbringen kann. Dort finden sich auch Strandbars und Snackbuden so wie das Restaurant „Haus des Kurgastes Uferrestaurant”

 

Wie auch in Dänemark üblich, gibt es hier einen Automaten, wo man seine Liegegebühren incl. Strom bezahlt. Für die Duschen braucht man eine Karte. Achtung: für die Karte bezahlt man €5.00, davon sind €4.50 Pfand und €0.50 ist ein Eintritt. Wenn man die Sanitäranlagen öfter benutzen möchte, sollte man sie gleich aufladen. Bei Rückgabe der Karte, bekommt man das Pfand und nicht benutztes Geld zurück.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0