· 

Saison 2018

Inzwischen wird dieses Kribbeln im Bauch immer grösser – der Count-down läuft. In gut 10 Tagen liegt die FairLady wieder in IHREM Element. Ich muss zugeben, ich bin aufgeregt wie ein kleines Kind! Das ist Glück in Reinform, wenn es wieder heisst: LEINEN LOS!

 

Aber zuerst muss sie noch ein bisschen gepflegt werden. Und der Name erstrahlt jetzt auch am Bug - also fast ;-)

Auch wenn ich es vermisse, haben wir dieses Jahr das Polieren etc. in Auftrag gegeben, statt es selbst zu machen. Ein Luxus den wir uns nicht immer leisten können. Doch dies hat einen Grund. Wir möchten unseren begrenzten Urlaub so gut es geht auf dem Wasser verbringen.

 

Zwei Jahre sind wir jetzt im Winterlager bei Yachtbau Wedel. Andreas Egger hat uns mit Rat und Tat zur Seite gestanden und nicht unwesentlich mit hervorragender Arbeit dazu beigetragen, dass unsere alte Lady wieder in Schuss kommt. – Jetzt ist es an der Zeit sich erstmal von Hamburg zu verabschieden. 

 

Und das tun wir in kleinen Schritten:

Zum ersten Mal werden wir das Hamburger Hafenfest besuchen! – Mein Herz schlägt allein schon bei dem Gedanken höher, all die Traditionsschiffe auf der Elbe zu sehen.

 

Wenn nichts dazwischenkommt, sind wir zumindest am letzten Tag des Helga Cups, der ersten grossen Segelregatta für Frauen in Hamburg, dabei. Ich freue mich, wenn ich meine Segelkameradinnen vom Team Ocean’s 11 noch etwas anfeuern kann.

 

Bevor wir endgültig die Leinen loswerfen, treffen wir uns mit unserer Smutje Crew in Stralsund auf einem Traditionssegler.

 

Ja und dann heisst es Abschied nehmen; Die erste Segelwoche der Saison auf eigenem Kiel führt uns von Hamburg nach Kiel und je nach Wetter eventuell noch weiter....

 

Aber dazu mehr, das nächste Mal.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Suse (Donnerstag, 26 April 2018 11:05)

    Have a good trip with fair winds. Xxxxx