Alles Gut? - Nix ist gut!

Der lange Weg ins Winterlager

 

Es war ausgemacht, das der Rigger das Boot klar zum Kranen machen sollte. Der Krantermin war reserviert. – Nur leider sprang der Motor nicht an. Nachdem uns die FairLady die ganze Saison nicht im Stich gelassen hat, war jetzt der Anlasser hinüber. Somit verstrich der Krantermin. Der Nächste lag 3 Wochen in der Zukunft. Ein Elektriker schloss das Boot kurz, damit es bewegt werden konnte. Dann viel unser Rigger von der Kranbrücke und lag schwer verletzt im Krankenhaus.  Wir verdanken es der Organisation von Yachtbau Wedel, insbesondere Herrn Egger, dass die Fair Lady doch noch sicher in ihr Winterlager kam.

 

Glücklicher Weise geht es Herrn Ramm nach langem Krankenhausaufenthalt wieder gut.

mehr lesen 0 Kommentare

Hoppla

 

Durch Krankheit in der Familie bin ich lange nicht zum Schreiben gekommen. Demnächst noch den Abschlussbericht 2016 und dann sind wir wieder aktuell

Bis dahin LG Anja

mehr lesen 0 Kommentare

Der Film zum Ostsee Törn Juli 2016

mehr lesen 0 Kommentare

Weekend off, August 2016

0 Kommentare

BÖEN - DROHNEN - ALTE BEKANNTE - GEWITTER  TEIL 3

Sonntag, 28. August 2016

 

Wendtorf – Bern

1034 km

 

Nach den ruhigen relativ windstillen Tagen braut sich in der Nacht ein Gewitter mit Starkwind zusammen. Durch das Krachen des Donners und Schaukeln des Bootes werden wir wach. Gute 2 Stunden blitzt es und kracht es um uns herum. Die aufgebauschten Wellen lassen das Boot seitlich schaukeln. Alle Eigner 

mehr lesen 0 Kommentare

BÖEN - DROHNEN - ALTE BEKANNTE - SCHWEINSWALE -  B SONIC    Teil 2

Samstag, 27. August.2016

 

Lippe – Wendtorf 22 sm

Motorstunden 1.50

 

Wir haben beschlossen erst um 14:00 Uhr auszulaufen und nutzen den Vormittag, wieder bei herrlichstem Wetter, am Wasser entlang bis Hohwacht zu laufen. Zurück geht es über die Strandpromenade. Ein schöner Spaziergang...

 

mehr lesen 0 Kommentare

BÖEN - DROHNEN - ALTE BEKANNTE - B SONIC      Teil 1

Kurz Entschlossen

25.08.2016 - 28.08.2016

 

 

Nach dem regenreichen Juli wurde der späte  August warm und sonnig. Neidvoll sah ich Fotos meinen Seglerkollegen, die ihre Runden auf der Ostsee zogen. Dazu kam viel Stress.  Ich entschloss mich spontan nach günstigen Flügen für ein spontanes verlängertes Wochenende an der Ostsee zu suchen – und ich hatte Glück! Das dieser Termin auch noch

mehr lesen 1 Kommentare

Heimatmarina

21. Juli 2016, Donnerstag

 

 Damp-Wendtorf

22.6 sm

Motorstunden 0.54

 

 

 

11:45 Uhr legen wir ab. Der Schwell hat sich etwas gelegt und bei herrlichem Sonnenschein und in Böen bis zu 18kn Wind surfen wir mit gehissten Segeln

 über die Ostsee. Zum Abschluss bekommen wir nochmal einen super Segeltag geschenkt und alle Missgeschicke sind vergessen.

Wendtorf wird für uns diesen Sommer die Heimat Marina sein.

mehr lesen 0 Kommentare

Angler in Seenot

20. Juli 2016, Mittwoch   

 

 Bagenkop (Langeland) - Damp

36.8 sm

Motorstunden 6.50

 

Wir legen um 7.25 Uhr ohne Frühstück ab. Für heute ist kein Wind angesagt, aber leider geht unser Urlaub langsam zu Ende und es bleibt uns nichts anderes übrig als Kurs auf Damp zu nehmen. Das Risiko noch einen Tag zu warten, wollen wir nicht eingehen, da man dem Wetter-

mehr lesen 1 Kommentare

Wir lassen Federn oder welche Fehler man vermeiden sollte

18/19. Juli 2016, Montag/Dienstag

 

 Rudkøbing (Langeland) - Bagenkop (Langeland)

26.8 sm

Motorstunden 2:50

 

Heute geht es erst um 10:30 Uhr los ;-)  es ist immer noch regnerisch,  aber bei bis zu 16kn Wind lässt es sich schön Segeln. Allerdings lassen wir bis Marstal den Motor mitlaufen, da wir hier Tonnenstrich fahren. Bis Bagenkop ist es noch ein schöner Schlag. Doch die Welle

mehr lesen 0 Kommentare

Dänische Nächte sind lang

17. Juli 2016, Sonntag  

 

 Svendborg (Fünen/Fyn) – Rudkøbing (Langeland)

14.3 sm

Motorstunden 1:45

 

 

Um 8:35 Uhr legen wir ab. Das Wetter ist herrlich und mit 9kn lässt es sich prima Segeln. Da ab Mittag wieder Regen angesagt ist und wir einfach keine Lust mehr haben, auf das Schmuddelwetter, machen wir ein paar schöne Schläge im Svendborg Sund. Ich übe ein paar Wenden und Halsen um das Boot besser kennen zu lernen.

 Kurz vor der Brücke von Rudkøbing kommt uns die Fidi entgegen – winken und Gute Wünsche und weiter geht’s.

 Um 11:30 Uhr machen wir in Rudkøbing fest – eine Stunde später setzt der Regen ein L.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Viel Regen, ein bisschen Wind und nette Bekanntschaften in Svendborg

 

16. Juli 2016, Samstag

 

 Æroskøping (Ærø) – Svendborg (Fünen/Fyn)

19.7 sm

Motorstunden 1:00

 

Da wieder Regen angesagt ist und in Svendborg Hafen ein Oldies Treffen ist, entscheiden wir uns für diesen kurzen Schlag. Unter Genua können wir sogar bei 10kn eine gute Stunde segeln.  Als wir um 12:30 den Hafen anlaufen, 

mehr lesen 0 Kommentare

Der erste Funkspruch

14. Juli 2016, Donnerstag 

 

 Mommark Marina (Als/Alsen) – Æroskøping (Ærø)

27.6 sm

Motorstunden 2:04

 

Am Morgen geht es los mit dem Ziel Æroskøping. Leider haben wir kein Internet mehr und können so keinen Kontakt mehr zur Caipirinha aufnehmen. – Oder doch?!

 

 

mehr lesen 1 Kommentare

Ein spezieller Hafenmeister

13. Juli 2016, Mittwoch 

 

Bootswerft Modersitzki (Maasholm) – Mommark Marina (Als/Alsen)

28,4 sm

Motorstunden 4:06

 

Schon um 7:30 kommt ein Mitarbeiter der Werft. Und während er sich mit Klaus um die Reparatur des Ruders kümmert gehen wir Mädels zum Bäcker, den wir am Abend vorher auf der Hauptstrasse entdeckt haben. Im Ruder steckt doch tatsächlich eine 6 mm Schraube in einem 8 mm Loch. Einmal austauschen und das Ruderspiel ist auf ca. 10 % reduziert.

mehr lesen 0 Kommentare

Das 1. Mal auf der Ostsee – Spiel im Ruder

12. Juli 2016, Dienstag 

 

Laboe – Bootswerft Modersitzki (Maasholm)

34 sm

Motorstunden 2:00

 

 

Bei noch schönem Wetter laufen wir aus, doch dieses schlägt schnell um und kaum aus der Kieler Bucht raus wird der Seegang auch ruppig. Wir haben bis zu 25kn Wind und nur unter der Genua läuft die Fair Lady auf Halb Wind Kurs bis zu 6.2 kn in Spitzen.

Trotz des schlechten Wetters hab ich Spass. Mein Regenzeug bewährt sich und hält 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Laboe

11.Juli 2016 , Montag (Hafentag)

 

 

Daria möchte noch einen Tag bleiben, also besuchen wir mit ihr am nächsten Tag das Marine Denkmal und bestaunen ein U-Boot von innen.

 

Wir planen unseren ersten Schlag über die Ostsee und stecken uns als Ziel die Schleimündung.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Von der Elbe durch den NOK - ein kleines Abenteuer, Teil 3

10. Juli 2016, Sonntag  (so schleust man richtig) 

 

Rendsburg - Laboe

31 sm,

Motorstunden 2:30

 

 

Einem gemütlichen Frühstück folgt ein, bei herrlichem Sonnenschein genießerischer Rest Kanalfahrt bis 

mehr lesen 0 Kommentare

Von der Elbe durch den NOK - ein kleines Abenteuer, Teil 2

9. Juli 2016, Samstag

 

Schleuse Gieselau -Rendsburg

22.3 sm,

Motorstunden 4:46

 

 

 

Beim Frühstück  genießen wir die romantische Umgebung und ich bin froh, das wir bis hier weiter gefahren sind. Wir beschließen nicht bis zur Schleuse durch zufahren, sondern statt dessen in Rensburg noch einen Zwischenstopp zu machen.

mehr lesen 0 Kommentare

Film: Vom Kauf bis zur Einwasserung

0 Kommentare

Von der Elbe durch den NOK - ein kleines Abenteuer

8. Juli 2016, Freitag

 

Hamburger Yachthafen (Wedel) – Schleuse Giselau

73.7 sm,

Motorstunden 11:30

 

Es geht los!

Geplant war mit der beginnenden Ebbe aus zulaufen.  Die Gezeiten machen sich, wie uns gesagt wurde , hier auf der Elbe doch sehr bemerkbar. - Wenn man also mit dem Strom gen Nordsee zieht, dann ist man erheblich schneller dort.

 

Unser Etappenziel soll die Schleuse Brunsbüttel sein. Direkt dahinter liegt ein kleiner Hafen. Hier gibt es Duschen und auch die Möglichkeit nochmals einzukaufen.

 

Nun das war der Plan......

 

mehr lesen 1 Kommentare

Basteltag

 

7.Juli 2016, Donnerstag

Da Klaus im Motorraum bastelt, gehen wir Mädels an Land und kümmern uns um die Formalitäten, die im Hafen noch zu erledigen sind.

 

Es werden die Segel angeschlagen und alle einmal hochgezogen.

 

Abends gehen Daria und ich noch mal in Der Tonne essen, während Klaus noch bis zur Beachbar läuft um sich das Fußballspiel (EM) an zuschauen.

 

 

Wir haben bisher nur eine Einkreiskühlung ohne Wasserfilter. Die Lady hatte schließlich immer Süßwasser in Trinkwasserqualität und ohne Algen unter dem Kiel. Ich verbringe nahezu den ganzen Vormittag damit dies zu ändern und einen Wasserfilter zu installieren. (K.R.)

 

Morgen geht es endlich los!!!!!

 

mehr lesen 0 Kommentare

Umzug auf die Fair Lady

6.Juli 2016, Mittwoch

 

Wir dürfen unsere Taschen bis zum späten Nachmittag  in der Pension lassen! Danke Frau Homrich!

 

Da wir heute den Leihwagen zurück geben müssen,     

mehr lesen 0 Kommentare

Vorbereitung und Wasserung - Juli 2016 - Teil 2

5.Juli 2016, Dienstag

 

Aufgeregt wie ein kleines Kind sind wir um 8.30 an der Halle. Der Rigger ist schon da und arbeitet am Mast. Das Antennenkabel wird eingezogen und der Radarreflektor angebracht. Auch die Umlenkrollen werden getauscht.

 

 

 Pünktlich um 9.00 kommt der LKW. Wir können nur zuschauen. Professionell und schnell wird die Lady verladen und zum Hafen gebracht.

mehr lesen 0 Kommentare

Vorbereitung und Wasserung - Juli 2016- Es geht Los!!!! Teil 1

3.Juli 2016, Sonntag

 Wir nehmen den Flieger nach HH und haben uns für die ersten Nächte in unsere Lieblingspension in Wedel einquartiert. Pier13 ;-) .  – Spätestens am 06.07. sollte die Fair Lady im Wasser sein, damit wir umziehen können. – Das ist zumindest der Plan.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Vorbereitung und Wasserung - Juli 2016

Die Arbeiten am Deckshaus und am Ruder sind erledigt. Auch die Wanne für die Gasflaschen ist repariert und die neue Tür gebaut und eingesetzt.

  Inzwischen ist auch die Gasabnahme von Herrn Bußmann gemacht worden. Die Gastherme wurde abgeklemmt. Also verzichten wir auf heißes Wasser.

 

Ach ja und Besuch von der Wedler Presse hatten wir auch ;-) 

mehr lesen 0 Kommentare

Winterlager, die Zweite

Im April geht es wieder nach Wedel. Andreas Meyer von rockn roll shipping http://www.rr-shipping.de baut uns unsere Navi und Funk ein. Auch Landstrom mit Sicherungskasten und Ladegerät bekommt die „Fair Lady“ jetzt. Zusätzlich verbauen wir drei 220 Volt Steckdosen, 2 Zigarettenanzünder und in Summe 6 USB Anschlüsse um unsere elektronischen Spielereien aufladen zu können.

 

mehr lesen 0 Kommentare